Hamburgs vergessene Kanäle

In Hamburg gibt es eine Menge vergessene Kanäle. Warst du schon mal auf der Bille unterwegs? Sagen dir die Namen Hochwasserbasin oder Bullenhuser Kanal etwas? Schon mal mit dem Kanu den Tiefstackkanal erkundet?

Wahrscheinlich nicht. Diese eher unbekannten Kanäle in den Hamburger Stadtteilen Hammerbrook und Hamm sind sowohl unter Touristen als auch unter Hamburgern echte Geheimtipps. Wir von Kanaelehamburgs.de können dir eine Erkundungsfahrt über diese Wasserstraßen sehr empfehlen. Diese Tour ist etwas für Leute, die Lust haben, Hamburg aus einer anderen, hochinteressanten Perspektive zu erkunden.

Was bieten diese vergessenen Kanäle?

Dieser Teil der Stadt ist stark von früher Industrie und Handel geprägt. Aus diesem Grund entfaltet er seinen ganz eigenen Charme, den man sich unbedingt selbst ansehen muss. Man schippert im Schatten alter Speicher und Produktionsstätten. Man gleitet über lichtdurchflutete Wasserstraßen, die teils völlig leer sind. Viele der Kanäle sind historisch und werden kaum noch industriell genutzt. Eine Erkundungtour fühlt sich hier also ruhig und ungestört an. Man wandelt auf den Spuren eines Teils der Hamburger Geschichte, der längst in Vergessenheit geraten ist. Trotzdem ist man stets nur wenige Minuten entfernt vom Zentrum der Stadt Hamburg.

Was viele nicht wissen, ist, dass dieses versteckte Kanalnetz in direkter Verbindung mit Elbe und Alster steht. Daher ist auch ein kurzer Abstecher von den bekannten Kanälen in diese unbekannten Gefilde möglich.

Wir von Kanaelehamburgs.de hatten jedenfalls großen Spaß bei der Erkundung dieser Ecke. Deshalb können wir dir nur empfehlen, einfach selbst ins Boot zu steigen. Schau dir Bille, Bullenhuser Kanal und co. mit eigenen Augen an. Du wirst es nicht bereuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.